HDR Tests im Hafen

Die neue K5 hat, wie inzwischen wohl einige DSLR, die Möglichkeit direkt in der Kamera HDR Bilder zu erstellen. Auf dem Heimweg vom Winterdom sind wir an den Landungsbrücken noch einmal ausgestiegen, ich habe die Gelegenheit genutzt die HDR Funktion ein wenig zu testen.

Insgesamt find ich die Ergebnisse schon toll, ohne jeglichen Aufwand in der Nachbearbeitung recht ansehnliche Ergebnisse. Aus einem RAW lässt sich auch einiges herausholen, aber ganz vergleichbar ist das nicht.

Rickmer Rickmers und die Elbphilharmonie

Blohm und Voss

Advertisements

2 Antworten to “HDR Tests im Hafen”

  1. Die Fotos sehen schon ganz gut aus für eine automatische HDR-Funktion. Allerdings für Nachtaufnahmen reicht es doch nicht ganz, denn es sind doch noch so einige Überbelichtungen im Foto zu erkennen. Da geht dann über die gute alte lange Belichtungsreihe mit manuellem Mapping und sonstiger Nachbearbeitung kein Weg vorbei. Aber wie gesagt, schon nicht übel für eine Autofunktion. Ich selbst habe die Pentax K7, aber ich nutze niemals die HDR-Funktion.

    Gruß
    Michael Stöhr
    http://www.3D-Fotos.de

  2. Klar, perfekt ist anders, aber wie geschrieben bin ich recht zufrieden.
    Es gibt noch ein paar verschiedene Einstellungen am HDR, diese systematisch auszuprobieren hatte ich jedoch an dem Abend keine rechte Motivation, schliesslich schloss sich das an den Verlust meines kleinen Sigma Zooms an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: