Amsterdam

Gestern waren wir in Amsterdam zum Paganfest. Dazu später im Post.

Vor der Veranstaltung hatten wir noch ein wenig Zeit, wir waren in Amsterdam, und, wie könnte es anders sein, ich habe ein paar Bilder gemacht.

Insgesamt bin ich eher unzufrieden mit dem Ergebnis, anderseits bin ich das eh meistens. Das Wetter war nicht besonders schön, alles ein wenig grau in grau.

Wenn schon Amsterdam, dann muss natürlich mindestens ein klassisches Bild her: Wasser, Boote, Fahrräder.

Amsterdam

Am Himmel auf dem Bild hab ich noch ein wenig mit der Belichtung nachgeregelt um ein bisschen mehr Struktur hinein zu bringen. Den typischen Charakter bringt es meiner Meinung nach jetzt recht gut rüber.

Interessant fand ich auch die Sicherungskästen, diese waren mit einem Schild mit Blitzsymbol versehen. Eines der interessantesten Exemplare war meiner Meinung nach diese Tür hier.

Sicherungs-/Verteilerkasten

Zum fotografischen Abschluss noch zwei Bilder die vor einem Cafe entstanden sind, ein schönes altes Motorrad mit Beiwagen und eine treue Seele die es bewacht und auf sein Herrchen/Frauchen wartet. Die Detailaufnahme ist wichtig, der Oliver hat glaube ich nur das Motorrad gesehen…

Man's best friends

Aufpasser

So, an Bildern soll es das gewesen sein.

Von der Veranstaltung selbst hab ich keine Bilder, wäre zwar vermutlich kein Problem gewesen, aber ich fahre nicht extra nach Amsterdam zu einem Konzert um dann mit meiner Kamera auf dem Balkon zu stehen.

Insgesamt war es grosser Spass. Insbesondere Eluveitie haben mir gut gefallen, aber das war vorhersehbar, waren diese doch der Hauptgrund für mich mit zum Konzert zu fahren. Wer sie nicht kennt, unbedingter Anspieltip ist Inis Mona. Positiv überrascht hat mich auch Equilibrium, die kannte ich vorher noch gar nicht. Geht auch anständig vorwärts. Bzw. um es mit den Worten von Lars zu sagen, die machen so:

Feinsten echten schottischen Piratenmetal gab es von Alestorm. Piratenmetal sagt meiner Meinung nach alles, was kann da noch schiefgehen.

Headliner zusammen mit Eluveitie waren Finntroll. Finntroll haben genau wie Eluveitie vor kurzem ein neues Album rausgebracht. Bei denen geht’s auch anständig vorwärts, mir persönlich ist der „Gesang“ etwas zuviel grunzen, das wird aber einigermassen durch die sehr abwechslungsreiche Musik ausgeglichen. Live sehr spassig war zum Beispiel Solsagan.

Abschliessend wäre noch zu sagen das ich noch niemals so teuer legal geparkt habe. 44€ wollte der Automat zum Auslösen meines kleinen Autos sehen.

Andre

Advertisements

Eine Antwort to “Amsterdam”

  1. Oh mann, für mein großes Auto schlugen im Vergleich dann ja „nur“ 38 EUR zu Buche. http://www.nbproducties.nl/smilies/rolleyes.gif

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: