Archiv für Februar, 2010

Post nach Fernost

Posted in Zubehör on Februar 28, 2010 by Andre

Wieder nur im Umfeld der Bilder, diesmal kleine Problemchen mit den Gadgets.

Nahtlos anschliessend an mein Päckchen aus Hong Kong werde ich wohl leider auch direkt eines zurück ins ferne Hong Kong schicken müssen.

Ich habe mir vor einiger Zeit einen Cactus V4 Trigger und zwei Empfänger bei Gadgetinfity bestellt.

Cactus V4

Leider leidet einer der beiden Empfänger inzwischen unter deutlichem Motivationsmangel. Während der Eine noch klaglos den an ihm angeschlossenen Blitz auslöst, verlangt es dem Anderen nach meiner Nähe. Ist er weiter als wenige Zentimeter von meiner Kamera und mir entfernt, dann verlässt ihn der Mut und er reagiert nicht mehr auf meine Auslösewünsche.

Sehr ärgerlich, auch weil ich die Portokosten nach Hong Kong wohl werde selbst tragen müssen. Zumindest immer noch günstiger als einen neuen Empfänger zu bestellen.

I’ll keep you posted.

Nachtrag: Eine Woche später war ich jetzt auch endlich mit meinem Päckchen bei der Post. Ganz schön teuer, obwohl es noch als Brief durchgeht. 6 Euro…

Post aus Fernost

Posted in Bilder, Zubehör on Februar 23, 2010 by Andre

Heute nicht direkt besonders tolle Bilder, aber es geht um Kamerazubehör, und ich hatte Spass an der Geschichte, also muss die jetzt raus 🙂

Gestern kam Post aus Hong Kong, meine neue Schnellwechselplatte.

Zur Vorgeschichte, in einem Anfall von Frust habe ich mir vor Kurzem ein neues Objektiv gegönnt. Dieses fällt etwas grösser aus, was zur Folge hat, dass es eine eigene Stativschelle hat. Jetzt ist die Wechselplatte mit einer Inbusschraube befestigt und damit nicht so einfach zu wechseln. Also, was tun? Eigentlich einfach, eine zweite Platte muss her. Warum heissen die denn sonst Wechselplatten?

Es stellt sich heraus, dass diese Platten in etwa zum Neupreis eine Kugelkopfes gehandelt werden. Naja, also zumindest gefühlt. Die gewünschte Platte kostet bei amazon 30€, den günstigsten Kopf des Herstellers (Benro) inklusive einer kompatiblen, wenn auch etwas kleineren, Platte bekommt man für 46€.

Ich bin dann bei eBay für 22€ in Hong Kong fündig geworden. Gestern lag dann also das folgende Päckchen im Briefkasten:

Sehr interessant verpackt.

Auf der Rückseite sogar mit Schleifchen:

In der grünen Tüte war übrigens eine grüne Tüte.

In der grünen Tüte in der grünen Tüte war ein Stück Pappe, irgendwo abgeschnitten, mit Tesafilm vertüddelt.

In der verklebten Pappe aus der grünen Tüte aus der grünen Tüte war dann wieder eine Plastiktüte, und darin, Hurra, die Wechelplatte.

Ein Bild von den Trümmern der Verpackung spar ich mir jetzt hier mal.

Der Kai hat mir das wunderschön beschrieben, wie das da in der Verpackung ablaufen muss. Da sitzt so ein Affe, nen Orang Utan zum Beispiel, dem gibt man die Teile. Der wurstet da dann Pappe und die Tütchen drum, pappt die Briefmarken drauf und tüdelt das Band drumrum. Vielleicht beisst er dabei zwischendurch mal von einer Banane ab. Oder trinkt nen Kaffee. Wenn alles fertig ist grunzt er zufrieden, dreht sich um, und reicht mit stolzem Gesichtsausdruck seinem Chef das Paket. (Dabei grunzt er vielleicht nochmal, würd ich jedenfalls tun, wenn ich Orang Utan wäre) Der Chef mag sich in dem Moment aber nicht darüber beklagen, wie die Verpackung aussieht, Orang Utans sind halt recht kräftige Tiere, und nimmt ihm das Päckchen mit einem freundlichen Nicken ab. Und so gehen die Päckchen dann auf die weite Reise um die Welt, und keiner weiss um diese Geschichte dahinter.

Naja, also wörtlich hat es der Kai so nicht beschrieben, aber sinngemäss hat er es glaube ich so gemeint 🙂

Was ist jetzt der Zweck dieser ganzen Übung? Wie sieht sowas dann aus? Naja, ungefähr so:

Die rechte Platte ist die neue, an der Cam die Original mitgelieferte.

Zum Schluss das grosse Finale, passt denn alles zusammen?

Und, Hurra, es trägt 🙂

Obi Wan vs. Darth Vader

Posted in Bilder on Februar 22, 2010 by Andre

Da ich eines der Bilder aus der Serie zum aktuellen Header erkoren habe will ich auch mal eines posten.

Die Bilder sind während meines Dänemark Urlaubs zwischen den Jahren entstanden.

Ich habe einen der Nachmittage genutzt um ein wenig dem Strobist Ansatz zu folgen.

Die Figuren stehen auf einem Billardtisch, beleuchtet von zwei Blitzen. Ein Blitz mit roter Folie von rechts vorne, ein zweiter mit blauer Folie als Ambient etwas weiter nach hinten versetzt. Der Billardtisch war natürlich grün, am Weißabgleich hab ich also auch ein wenig gedreht 😉

Obi Wan trifft Darth Vader

Obi Wan trifft Darth Vader

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Jan, der uns die Figuren als Geschenke mitgebracht hatte!

Andre macht Unsinn

Posted in Bilder on Februar 21, 2010 by Andre

Gestern war mir ein wenig langweilig daheim.

Wie das bei Männern häufig so ist endete das Ganze in einem nur begrenzt sinvollem Unterfangen

Ich hatte mir schon lange vorgenommen einmal die Psychatrie Eckardtsheim mit meiner Kamera zu besuchen.

Die Psychatrie Eckardtsheim

Wenig überraschend ob des guten Wetters war ich nicht einmal der einzige Besucher. Es waren noch zwei mit einer Videokamera unterwegs, später tauchten noch ein paar ‚Jugendliche‘ auf. Beide Gruppen haben sich anständig erschrocken auf weitere Menschen zu treffen…

Insgesamt würde ich den Ausflug als interessant, fotografisch aber ausbaufähig bezeichnen.

Meine Favoriten:

Fernseher

Ein kaputter Fernseher im Erdgeschoss

Aufgang in das Dachgeschoss

Der vermutlich abgefahrenste Raum im ganzen Gebäude war allerdings ein kleines Bad am Ende des Flurs im ersten Stock. Ein kleiner Raum, ein lächerlich kleines Fenster und genau eine Badewanne. Soweit, so gut, aber das ist nicht alles, die ganze Wand und die Wanne waren auch noch eingesaut, vielleicht Blut?

Ein Bad in der Psychatrie

Ein Bad in der Psychatrie

Es wurd Zeit

Posted in Bilder on Februar 21, 2010 by Andre

Ich hab mir ja schon lange vorgenommen mal ein Blog zu starten um meine Bilder irgendwo reinstellen zu können. Flickr mag ich nicht, ausserdem ist mir das zu unpersönlich.

Also, in Zukunft werde ich hier also dann und wann mal Bilder reinstellen, und wenn mir das ganze gefällt daraus mal ein richtiges Blog oder so aufziehen.